Pflegekinder

Familienpflege
Für Kinder und Jugendliche bis Vollendung des 18. Lebensjahres, die nicht zu Hause, sondern in einer anderen Familie leben oder regelmässig dort übernachten, muss vorgängig über die Pflegekinderaufsicht beim Sozialdienst eine Bewilligung der KESB eingeholt werden. Die Bewilligungspflicht gilt auch für Verwandte inkl. Grosseltern.


Tagespflege
Wer sich allgemein anbietet, Kinder unter 12 Jahren gegen Entgelt regelmässig tagsüber in seinem Haushalt zu betreuen, muss dies der Pflegekinderaufsicht melden. Eltern, die beim Tageselternverein angeschlossen sind, werden direkt über den Verein bei der Pflegekinderaufsicht gemeldet. Wer mehr als fünf Kinder in Tagespflege betreuen will, benötigt vom Kantonalen Jugendamt eine Heimbewilligung.


Heimpflege
Die private Heimpflege ist bewilligungspflichtig und fällt in die Zuständigkeit des Kantonalen Jugendamtes (KJA).

Wer einen privaten Heimbetrieb führen will, muss vor Aufnahme dieser Tätigkeit beim KJA ein Gesuch um Erteilung einer Betriebsbewilligung einreichen. Voraussetzung ist eine Ausbildung im pädagogisch-sozialen Bereich.

Kantonales Jugendamt (KJA)
Gerechtigkeitsgasse 81, 3011 Bern
Tel. 031 633 76 33
K0BBSmtBTEAFSU4FSEM@nospam

CMS
Sozialdienst Münchenbuchsee, Fellenbergstrasse 9, 3053 Münchenbuchsee | Telefon 031 868 38 38 | sozialdienst@sd-muenchenbuchsee.ch